Friedenskirche Schweidnitz (Kościół Pokoju w Świdnicy)

Eine Fachwerkkirche auf der Liste als UNESCO Weltkulturerbe

Auch wenn es sich bei der Friedenskirche von Schweidnitz um kein Schloss handelt, sondern um eine Fachwerkkirche, gehört diese als einer der außergewöhnlichsten Sehenswürdigkeiten in Niederschlesien definitiv mit in unsere interaktive Karte dazu!

Die schlesischen Friedenskirchen von Jauer (dort befindet sich eine weitere) und Schweidnitz sind die größten aus Fachwerk gebauten religiösen Gebäude in ganz Europa.

Was wir bei den Friedenskirchen von Jauer (1654-1655) und Schweidnitz (1657) wirklich absolut mögen, ist die besondere Geschichte. Diese waren ein Ergebnis der Beschlüsse des westfälischen Friedens in 1648. In diesem Jahr erhielten die Protestanten die Erlaubnis neue Kirchen zu bauen, aber natürlich nur unter strengen Auflagen.

Zu der damaligen Zeit war es nahezu unmöglich, die Kirchen unter allen Auflagen fertigzustellen – darum kann man sicherlich von einem Wunder sprechen. Die Bauarbeiter durften keine Kirchtürme oder Kirchglocken bauen. Auch beim Material gab es strenge Vorgaben, die eigentlich unerfüllbar sein sollten. Es durften nur Materialien wie Holz, Lehm und Stroh verwendet werden. Zusätzlich mussten die Kirchen natürlich ausserhalb der Stadtmauern gebaut werden, was logistisch eine weitere Herausforderung war. Weiterhin, als ob es noch nicht schwierig genug war, war die mögliche Bauzeit auf ein Jahr begrenzt.

Wie ihr seht, wurden den Erbauern viele Steine in den Weg gelegt und aufgrund dessen haben wir heute diese fantastischen Bauwerke – ganz treu dem Motto „nichts ist unmöglich“.

Auch die Inneneinrichtungen der schlesischen Friedenskirchen sind atemberaubend. Die Wände sind mit Polychrom dekoriert. Es hat mehrere weitere Jahre gebraucht, um die Inneneinrichtung und Dekorationen fertigzustellen!

In Schweidnitz solltet ihr euch auch mal das International Bach Festival anschauen. Weiterhin gibt es ein kleines superschönes Café, welches an die Friedenskirche in Schweidnitz angegliedert ist. Es ist perfekt für ein kleines Frühstück, ein Mittagessen oder Kuchen am Nachmittag und nennt sich „7 Niebo (ehemals Baroccafe)“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.